Die Bedeutung der Erdung für Ihre Gesundheit

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Reddit

Warum ist es von großer Bedeutung, sich geistig zu entladen oder zu erden?

Ein Gefühl der Verbundenheit mit der Erde hört sich schwammig an, aber Erdung ist eigentlich sehr praktisch und logisch. Für die einen ist unsere Erde nur ein Klumpen Stein, für die anderen ist sie ein lebendiger Organismus. Wie auch immer man unseren Planeten betrachtet, die Erde ist eigentlich eine riesige Batterie, die eine subtile Energie abgibt. Alles, was auf seiner Oberfläche wächst und blüht, braucht diese Energie zum Leben. Erdung bedeutet, dass Sie sich aktiv mit dieser Energie verbinden. Und das ist wichtig, um sich gesund und fit zu fühlen. Wie Erdung funktioniert und was sie für Ihre Gesundheit tun kann, können Sie weiter unten lesen.

Probleme mit der Erdung

Ihr Herz schlägt, Ihr Gehirn sendet ständig Nachrichten durch Ihren Körper, Ihre Muskeln ziehen sich zusammen. Bei all diesen Impulsen, die übertragen werden, handelt es sich um elektrische Signale. Auch wenn Sie sich dessen nicht bewusst sind, sind Sie ein elektrisch geladenes Lebewesen. Genau wie der Fernseher, die Waschmaschine oder der Toaster sollten auch Sie geerdet sein. Das sollte ganz natürlich geschehen, weil man mit der Erde in Kontakt kommt.

Vor langer Zeit war dies noch kein Problem. Der Mensch lebte noch naturverbunden und kam täglich mit der Erde in Kontakt. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Menschen liefen noch barfuß. Heute haben wir den Kontakt zur Erde größtenteils verloren. Wir tragen Schuhe, sitzen stundenlang drinnen, schlafen in Betten und nicht auf dem Boden und nutzen elektronische Geräte in großem Umfang. Es gibt nicht nur eine physische Distanz zwischen Mensch und Natur, sondern auch eine psychologische. Wann haben Sie sich schon einmal die Zeit genommen, sich aktiv mit der Natur zu verbinden?

Probleme entstehen, weil wir keinen Kontakt mehr zur Erde haben. Es hat auch eine eigene elektrische Ladung, an die Sie angeschlossen sein sollten. Diese Verbindung ist in den letzten Jahrzehnten, vielleicht sogar in den letzten hundert Jahren, immer schwächer geworden. Dies kann zu allen möglichen gesundheitlichen Problemen führen.

Folgen einer mangelnden Erdung

Wenn Sie nicht für eine wirksame Erdung sorgen, können körperliche und geistige Beschwerden auftreten. Diese werden oft chronisch und fast jeder leidet darunter. Die häufigsten Probleme sind chronische Müdigkeit und Verdauungsprobleme. Nachfolgend sind mögliche Beschwerden aufgeführt, die durch eine mangelnde Erdung verursacht werden können:

    • Furcht und Ängste
    • Depression
    • Fibromyalgie
    • Lupus
    • MS
    • Kopfschmerzen oder Migräne
    • Chronische Schmerzzustände, wie Rheuma, Muskelschmerzen
    • Menstruationsbeschwerden
    • Ständig krank, grippegeschwächt
    • Hoher Blutdruck
    • Schlafprobleme, z. B. Einschlafschwierigkeiten oder häufiges Aufwachen während der Nacht
    • Konzentrationsprobleme

Wie können Sie sich gut erden?

Um Ihre Gesundheitsprobleme anzugehen, sollten Sie Ihre Verbindung zur Erde wiederherstellen. Eine der Hauptquellen für Interferenzen sind unsere alltäglichen elektronischen Geräte, wie z. B. der Fernseher, die Strahlung von WLAN- und Funkmasten, Smartphones, Waschmaschinen und alle anderen Geräte in Ihrer Wohnung. Diese verursachen den so genannten Elektrosmog. Wie Sie vielleicht wissen, besteht unser Körper hauptsächlich aus Wasser. Das macht Sie zu einem guten Strahlungsleiter und stört unser eigenes Energiefeld.Wenn wir nicht richtig geerdet sind, erhält unser Körper eine zu hohe Spannung. Es besteht ein Mangel an negativ geladenen Elektronen und ein Überschuss an freien Radikalen (positiv geladen). Sie können diese übermäßige Belastung durch freie Radikale loswerden, indem Sie sich mehr erden. Sie können dies auf folgende Weise tun.

Mit nackten Füßen auf der Erde

Komplizierte Eingriffe sind für die Erdung nicht einmal notwendig. Sie müssen nur Ihre Schuhe ausziehen und barfuß gehen. Glauben Sie, dass das zu kalt ist? Zum Teil ist das eine Frage der Gewöhnung, zum Teil stimmt es einfach nicht. Wenn Sie barfuß laufen, werden Ihre Füße vom Boden massiert, was die Durchblutung anregt. Es ist viel weniger kalt, als Sie denken. Über die Nervenenden in Ihren Fußsohlen können Sie sich direkt mit der Energie der Erde verbinden. Ihr eigenes Feld wird schnell wieder ins Gleichgewicht kommen. Achten Sie darauf, dass Sie auf einem natürlichen Untergrund laufen, z. B. auf Sand oder Gras.

Erdung mit Hilfe von Visualisierung

Visualisieren ist auch eine gute Methode zur Erdung. Sie stellen sich vor, dass Sie einen Energiekörper, eine Aura haben. In deiner Aura gibt es auch sieben Energiezentren, die Chakren. Diese sorgen für die Verteilung der Energie. Über das untere Chakra (das Wurzelchakra) kannst du die Energie der Erde aufnehmen.

Wenn Sie sich durch Visualisierung erden, können Sie diese Verbindung durch Bilder stärken. Du kannst dir also vorstellen, dass von deinem Wurzelchakra ein kraftvoller Energiestrom in die Erde fließt. Sie können ihm eine Farbe geben (z. B. Gold oder Silber). Versuchen Sie zu erkennen, dass dieser Energiepfad tief in die Erde hineinreicht, bis hin zum Zentrum der Erde. Es findet ein Energieaustausch statt: Sie nehmen durch diese Verbindung heilende Erdenergie auf und geben überschüssige Energie ab. Vergegenwärtigen Sie sich dies so anschaulich wie möglich, um eine gute Grundlage zu haben.

Die Erdung ist also eine der Möglichkeiten, wie Sie gut für sich selbst sorgen können. Es ist wichtig, eine Fülle von positiv geladenen freien Radikalen loszuwerden und sich mit Erdenergie aufzuladen. Dies kann durch Erdungsmatten, Visualisierung und Barfußlaufen geschehen. Sind Sie gut geerdet und haben Sie noch gesundheitliche Probleme? Dann können Sie auch sehen, ob
Mikrodosierung mit Trüffeln ist etwas für Sie. Dies kann auch dazu beitragen, das Gleichgewicht wiederherzustellen, zum Beispiel bei Schmerzen, Angstzuständen oder Konzentrationsproblemen.

Erdung von Möbeln

Mit geerdeten Möbeln können Sie auch Ihre Verbindung zur Erde wiederherstellen. Hierfür können Sie spezielle Matten verwenden, die Sie unter Ihre Füße legen können, oder ein Erdungstuch für Ihre Matratze. Andere Möglichkeiten sind eine Matte auf dem Schreibtisch oder kleine Pflaster, die man auf die schmerzende Stelle kleben kann. Solche Erdungsprodukte sind mit einem Kabel ausgestattet, das an den Erdungsanschluss der Steckdose angeschlossen wird. Es ist also unabhängig vom Stromnetz, hat aber eine direkte Verbindung zur Erde. Wenn Sie während der Arbeit auf einer Matte schlafen oder Ihre Füße darauf abstellen, kann sich Ihr Körper entladen und sein Gleichgewicht wiederherstellen.

Sozialer Anteil

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Reddit

Letzte Blogbeiträge

Select a Pickup Point

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.