Was ist eine Infrarotsauna und welche gesundheitlichen Vorteile hat sie?

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Reddit

Wärme tut den Menschen im Allgemeinen gut. Nicht umsonst mag die Mehrheit der Menschen den Sommer mehr als den Winter. In der Infrarotsauna können Sie, wann immer Sie wollen, angenehme Wärme genießen, die tief in Ihre Muskeln eindringt. Ein Saunabesuch kann viele Vorteile mit sich bringen, von wunderbarer Entspannung bis zur Linderung von Muskelschmerzen. In diesem Blog erfahren Sie mehr über die gesundheitlichen Vorteile der Infrarotsauna.

Was genau ist eine Infrarotsauna?

Es gibt verschiedene Arten von Saunen und alle haben eine andere Wirkung. Viele Menschen sind mit der finnischen Sauna und der Dampfsauna vertraut. Die finnische Die Sauna ist bekannt für ihre hohen Temperaturen von durchschnittlich 80 bis 100 Grad. In der Dampfsauna ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und es besteht daher eine dichter Nebel in der Sauna. Aufgrund der hohen Temperaturen und der Tatsache, dass die Luft sehr heiß sein kann, empfindet nicht jeder diese Saunas als sehr angenehm.

 

Die Infrarotsauna funktioniert anders. In der Sauna befinden sich Paneele die Licht im Infrarotspektrum aussenden. Diese erwärmen die Luft nicht, sondern Objekte wie Ihr Körper. Daher wird die Umgebung nur angenehm warm und Sie spüren die Wärme der Strahlung bis tief in die Muskeln. Und das ist vollkommen sicher. Es gibt drei Arten von Strahlung: kurz, mittel und lang Wellenstrahlung. In der Infrarotsauna werden nur lange und mittellange Wellenemittenten verwendet.

 

Die Wärme dieser Strahlung wird als angenehm empfunden. Es kann die aktivieren die Schweißdrüsen, wodurch man tatsächlich schwitzt. Aber die meisten Menschen finden eine Infrarotsauna besser als eine finnische oder Dampfsauna. Sie können länger genießen und von den gesundheitlichen Vorteilen profitieren die eine Infrarotsauna mit sich bringen kann. 

Die möglichen gesundheitlichen Vorteile der Infrarotsauna

Ein regelmäßiger Besuch der Infrarotsauna ist gut für Körper und Geist. Es kann sich positiv auf die Haut, das Immunsystem, Stress und Müdigkeit auswirken und bei Muskelschmerzen helfen.

Bessere Hautdurchblutung

In der Infrarotsauna wird Ihre Haut schön warm. Die direkte Hitze bringt Sie zum Schwitzen, was sich positiv auf die Gesundheit auswirken kann. Schwitzen kann helfen, abgestorbene Hautzellen und Unreinheiten in der Haut zu entfernen. Die Haut ist gut durchblutet, was dazu beiträgt, zusätzliche Nährstoffe anzuziehen. Dies wirkt sich positiv auf das Hautbild aus. Nach einer Infrarotsauna fühlt sich Ihre Haut weich und geschmeidig an und sieht gesund aus. Eine verbesserte Durchblutung kann auch Hautprobleme wie Akne, Psoriasis und Ekzeme lindern.

Bei Stress und Müdigkeit

Die Sauna ist ein Moment für sich selbst. Es ist ratsam, beim Saunabesuch darauf zu achten, dass Sie nicht gestört werden. Dann können Sie sich auch wirklich eine Auszeit von Ihren Sorgen nehmen. Die Wärme gibt Ihnen das Gefühl, dass Sie sich körperlich und geistig tief entspannen können. Der Stress fällt von Ihnen ab. Wenn man auf engem Raum sitzt, kann man besser zu sich selbst finden. Manchmal kann man auch eine Farbtherapie (Farblicht) anwenden und/oder eine Meditation oder Naturklänge abspielen. So können Sie sich noch besser entspannen. Nach einem Besuch in der Infrarotsauna fühlen Sie sich entspannter und können der Welt wieder besser entgegentreten.

Leiden Sie sehr unter Stress und Müdigkeit? Versuchen Sie dann auch die Mikrodosierung. Es kann Ihr Energieniveau steigern und Ihnen helfen, Stress besser zu bewältigen. Mehr über die Vorteile der Mikrodosierung können Sie hier lesen.

Entgiftung

Da die Wärme einer Infrarotsauna tief in den Körper eindringt, werden Sie heiß und schwitzen. Dieser Prozess kann Ihrem Körper helfen, angesammelte Giftstoffe, wie z. B. schädliche Metalle (Quecksilber, Cadmium und Blei), loszuwerden. Aber auch Stoffe wie Nikotin, Alkohol und Bestandteile von Medikamenten. Ein regelmäßiger Saunabesuch kann sich also positiv auf die Gesundheit auswirken, da er entschlackt. Denken Sie daran, nach einem Saunabesuch zusätzlich Wasser zu trinken, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Erleichterung bei Muskelschmerzen

Wie Sie bereits lesen konnten, regt die Infrarotsauna die Durchblutung an. Dies kommt den Muskeln zugute. Wenn Sie intensiv Sport getrieben haben, können Sie Muskelschmerzen bekommen. Dies wird durch eine Ansammlung von Milchsäure in den Muskeln verursacht. Wenn Sie in der Sauna sitzen, können diese Abfallprodukte durch die erhöhte Durchblutung schneller abtransportiert werden, was die Erholung beschleunigen kann. Daher ist es sinnvoll, nach dem Sport einen entspannenden Besuch in der Infrarotsauna einzulegen. Übrigens kann die Wärme auch andere Schmerzen lindern, z. B. Gelenkschmerzen aufgrund von Rheuma, Schleimbeutelentzündung und Fibromyalgie.

Muskelschmerzen können auch durch einen Mangel an Mineralien wie Magnesium oder Vitamin B12 verursacht oder verschlimmert werden. In unserem Shop finden Sie eine natürliche Ergänzung zum Ausgleich von Defiziten.

Gute Gewohnheiten für eine gute Gesundheit

Ein regelmäßiger Saunabesuch ist für jeden von Vorteil. In vielen Kulturen ist es aus gutem Grund ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens. Denken Sie an Finnland, Russland und auch an viele Naturvölker, die mit einer Schwitzhütte eine einfache Version der Sauna geschaffen haben. Wärme tut uns gut, also gönnen Sie sich doch regelmäßig einen schönen Saunagang. Wenn Sie die gesundheitlichen Vorteile der Infrarotsauna genießen möchten, können Sie in ein Wellness-Resort gehen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine eigene Infrarotkabine zu kaufen, damit Sie sie genießen können, wann immer Sie wollen. Eine einfachere Version der Sauna ist die Infrarotlampe, die es in verschiedenen Größen gibt. Auch damit können Sie bereits von der feinen Wärme der Infrarotstrahlung profitieren.

Sozialer Anteil

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Reddit

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.