Was sind die Unterschiede zwischen Zauberpilzen (Psilocybin) und Ayahuasca?

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Reddit

Unterschiede zwischen Pilzen und Ayahuasca

Wer sich in die Welt der psychedelischen Drogen begibt, stößt auf Substanzen wie Psilocybin, DMT, Meskalin und LSD. In diesem Blog vergleichen wir Psilocybin und Ayahuasca alias DMT. Diese Stoffe haben in der Tat eine ähnliche Wirkung, unterscheiden sich aber. Beide werden seit Hunderten, vielleicht Tausenden von Jahren verwendet. Ihre verblüffende Wirkung kann uns Einsichten vermitteln, die unser Leben positiv verändern können. Was sind also die Unterschiede zwischen Magic Mushrooms und Ayahuasca und was sind die Auswirkungen? Sie können ihn unten lesen.

Was ist Ayahuasca?

Ayahuasca ist ein Getränk, das in Südamerika seit Jahrhunderten getrunken wird. Das Getränk wird aus zwei Pflanzen hergestellt, nämlich der Rebe von Banisteriopsos Caapi (einer Pendelpflanze) und den Blättern von Psychotria viridis. Manchmal werden der Mischung auch andere Pflanzen zugesetzt. Die bewusstseinsverändernde Wirkung von Ayahuasca beruht auf DMT (Dimethyltryptamin), das in den Blättern enthalten ist. Die Substanzen in der Rebe ermöglichen es dem DMT, länger im Körper zu bleiben und zu wirken.

Das Getränk hat eine bräunlich-rote Farbe und schmeckt sehr bitter. Die Substanzen haben sowohl physische als auch psychische Auswirkungen. Die meisten Menschen bekommen Übelkeit und Schwindelgefühl. Sie können stark schwitzen und sich erbrechen. Ayahuasca wird traditionell als Mittel zur Überwindung von Problemen eingesetzt, und die unangenehmen körperlichen Auswirkungen können als Reinigung angesehen werden. Sie lassen sozusagen Ihren überflüssigen Ballast los. In diesem Sinne ist das Erbrechen also etwas Positives.

Dann beginnt die eigentliche Reise. Ayahuasca kann intensive psychedelische Wirkungen haben. Es kann zu erheblichen Halluzinationen kommen, die von sich bewegenden Mustern bis hin zu Veränderungen der Form von Menschen und anderen Objekten reichen. Es kann sein, dass Sie außergewöhnliche Visionen, intensive Farben und Traumbilder sehen, und es ist auch möglich, dass Sie (außerirdischen) Kreaturen, Tieren, Pflanzen und anderen Lebewesen begegnen. Ayahuasca wird vor allem in Südamerika noch immer häufig für Zeremonien und Rituale verwendet. Das Getränk hat auch im Westen an Popularität gewonnen, und die Menschen nutzen es, um Einsichten zu gewinnen und persönlich zu wachsen.

Die Wirkung von Magic Mushrooms

Pilze sind hier viel bekannter als Ayahuasca. Der Wirkstoff ist Psylocibin, das in mehr als 200 Pilzarten vorkommt. Seit Tausenden von Jahren wissen die Menschen um die besondere magische Kraft von Magic Mushrooms. Beweise dafür wurden in Höhlen gefunden, wo Höhlenmalereien die Geschichte der Verwendung magischer Pilze durch Schamanen darstellen. Zauberpilze sind jedoch auch heute noch beliebt und werden für Trips, aber auch für die Gesundheit verwendet. Man kann Pilze roh oder getrocknet essen oder Tee aus ihnen zubereiten.

Die Wirkung von Magic Mushrooms variiert je nach Sorte und auch je nach Dosierung. Wenn Sie eine geringe Dosis einnehmen, können Sie leichte visuelle Halluzinationen, wie hellere Farben und gesteigerte Sinne, wahrnehmen. Wenn man eine höhere Dosis nimmt oder einen stärkeren Pilz (wie McKennaii) wählt, werden die Halluzinationen intensiver. Selbst dann kann man, wie bei der Einnahme von Ayahuasca, seltsamen Wesen begegnen und erhellende Erkenntnisse gewinnen. Mit Magic Mushrooms kann man auch sein Zeitgefühl und sein Selbstbewusstsein völlig verlieren. Eine Pilztour kann bis zu 6 Stunden dauern.

Dies sind die Unterschiede zwischen Magic Mushrooms und Ayahuasca

Auf molekularer Ebene sind Magic Mushrooms und Ayahuasca nicht sehr unterschiedlich. Psylocibin und DMT gehören beide zur Familie der Tryptamine, und sie sind sich sogar so ähnlich, dass man Psilocybin als eine Form von DMT betrachten könnte. Wissenschaftler vermuten, dass Tryptamin eine Rolle bei der Übertragung von Signalen zwischen Neuronen spielt und die bewusstseinsverändernde Wirkung von Magic Mushrooms und DMT verursacht.

Selbsterkenntnis mit Magic Mushrooms

Was die Halluzinationen angeht, sind sich die beiden Drogen ziemlich ähnlich. Was die Magic Mushrooms von Ayahuasca unterscheidet, ist das Gefühl des Realitätsverlusts. Auf diese Weise können Magic Mushrooms bei der Verarbeitung von Emotionen helfen. Es kann einfach passieren, dass während einer Reise intensive Gefühle freigesetzt werden oder dass man seine Vergangenheit noch einmal erlebt. Sie können Ihnen helfen, tiefe persönliche Einsichten zu gewinnen. Andererseits sind Magic Mushrooms auch dafür bekannt, dass man die Welt um sich herum mehr zu schätzen weiß. Sie sehen plötzlich die atemberaubende Schönheit der Bäume, der Berge, des Meeres und sogar der Menschen um Sie herum. Dadurch lösen sich Einsamkeit und Ängste auf, und man fühlt sich mehr mit seiner Umgebung verbunden.

Kosmische Reise mit Ayahuasca

Doch worin unterscheiden sich die beiden Stoffe nun in ihrer Wirkung? Wir könnten hier noch mehr ins Detail gehen, aber bedenken Sie, dass die Erfahrungen der Nutzer mit dieser Art von Heilmitteln natürlich sehr persönlich sind. Jeder Mensch reagiert anders auf Psychedelika. Aber insgesamt kann man sagen, dass Ayahuasca einen spirituelleren Trip bietet als Magic Mushrooms. Man könnte sagen, dass die Chancen hoch sind, dass man während einer Ayahuasca-Erfahrung weise Lebenslektionen erhält.

Während Magic Mushrooms oft das Gefühl der Verbundenheit mit der Welt fördern, ermöglicht Ayahuasca tatsächlich eine tiefere spirituelle Erfahrung. Es ist ein eher kosmisches Gefühl, bei dem man Einblicke in das Leben und den Tod erhält oder spirituellen und außerweltlichen Wesen begegnet. DMT-Konsumenten berichten, dass sie wunderbare Begegnungen mit Verstorbenen, feenartigen Wesen und sogar Göttern hatten. Einige Personen, die sowohl die Wirkung von DMT als auch von Psilocybin erfahren haben, berichten, dass DMT stärker ist als Psilocybin.

Pilze und Ayahuasca: Magische Wirkungen

Unabhängig davon, wie man es betrachtet, können Magic Mushrooms und Ayahuasca auf ihre eigene Art und Weise einen wunderbaren, intensiven Trip auslösen. Sie haben unterschiedliche Auswirkungen, aber es ist nicht leicht, das in Worte zu fassen. Wenn Sie nicht wissen, welche der beiden Möglichkeiten Sie ausprobieren möchten, hören Sie auf Ihr Gefühl. Welches Mittel reizt Sie am meisten? Wenn Sie eine Reise machen wollen, müssen Sie richtig dosieren und einen Reisebegleiter organisieren, der während der Reise auf Sie aufpasst.

Sozialer Anteil

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Reddit

Select a Pickup Point

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.